Innovation "Rohstoffförderung"

04.06.2019

„Tradition trifft Innovation“ – dieser Slogan klingt nicht nur schön, sondern ist gelebte Realität bei der Bauunternehmung Albert Weil AG. Denn Innovationen bedeuten Zukunft. Um diese zu sichern, schlägt das Unternehmen immer wieder neue Wege ein – so auch jetzt.

„Rohstoffförderung“ lautet das Stichwort, unter dem die Bauunternehmung und insbesondere Vorstandsmitglied Stefan Jung-Diefenbach seit Kurzem aktiv sind. Die Idee dahinter ist recht simpel: „Viele Tonkunden haben neben dem Ton auch weitere Rohstoffe für den Abbau. Beispielsweise gehören dazu Sand, Kies oder Mischmaterialien. In verschiedenen Bereichen gibt es auch Steine, die man weiterverwenden kann. Hier setzen wir an und wollen die Rohstoffnutzung und die Ansetzung verbessern“, so der technische Leiter. All dies macht die Bauunternehmung aber keinesfalls alleine, sondern gemeinsam mit Vertriebspartnern. Dabei übernimmt Albert Weil den Abbau des Kies und der Vertriebspartner die Aufbereitung des Materials bzw. die Vermarktung. „Die Naturstoffmaterialien sind knapp und es gibt oftmals nicht die Möglichkeit, die Steinbrüche zu erweitern. Diese Situation ist bekannt, weswegen wir Lösungen gesucht haben. Der gemeinsame Weg, den wir mit unseren Partnern eingeschlagen haben, ist ressourcenschonend und für alle B eiligten ein Gewinn“, so Stefan Jung-Diefenbach. Auch bei diesem neuen Geschäftsmodell steht eines an oberster Stelle: die Qualität. Um diese zu gewährleisten, bedarf es einer intensiven Vorarbeit. Das bedeutet unter anderem

– die Identifizierung möglicher Vertriebspartner,
– die Kontaktaufnahme sowie Gespräche mit diesen,
– die intensive Recherche zur Weiterbildung im Bereich der Rohstoffförderung,
– die Recherche bzgl. notwendiger Genehmigungen und
– die Definition sowie Aufteilung der notwendigen Arbeitsschritte.

Stefan Jung-Diefenbach betont: „All diese Aufgaben sind sehr zeitintensiv und noch lange nicht abgeschlossen. Dennoch wissen wir, dass sich die Mühe lohnt.“ Insgesamt geht es um über 2 Millionen Tonnen Material, welches im weitesten Sinne im Bereich des Westerwaldes zu finden ist. „Die Bauunternehmung Albert Weil AG leistet seit mehr als 40 Jahren hervorragende Arbeit im Bereich Schwerer Erdbau und Abraumbeseitigung. Wir sind davon überzeugt, dass die Rohstoffförderung ein Geschäftsfeld mit viel Potential ist. Gemeinsam mit unseren Vertriebspartnern werden wir alles tun, um die Materialnutzung zu verbessern. Ich bin mir sicher, dass wir dieses Ziel gemeinsam erreichen werden“, so das Vorstandsmitglied abschließend.


Philosophie

Der Erfolg unseres traditionsreichen, mittelständischen Unternehmens basiert nicht zuletzt auf einer Vielzahl von Grundsätzen, die wir zum Wohle unserer Kunden konsequent einhalten. 

>>

Die Albert-Weil App

Neuigkeiten aus der Azubi-Ecke direkt auf Ihrem Smartphone. Die Albert Weil App erreichen Sie über: https://www.awapp.de.

>>

Albert-Weil auf Youtube

Videos der Aktivitäten der Auszubildenden der Bauunternehmung Albert Weil AG finden Sie auch auf unserem Youtube-Kanal.

>>